Sonntag, 18. Februar 2018

Rezension - Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht - April Dawson

Autor: April Dawson
Reihe / Band: Boss-Reihe #3
Seiten: 190
Preis: 3,99€
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2017

Klappentext
Herzklopfen auf der Chefetage
Gibt es etwas Schlimmeres, als nach sieben Jahren dem Mann wieder gegenüberzustehen, der dir das Herz gebrochen hat? Auf jeden Fall! Denn noch schlimmer ist es, wenn er sich nicht mal mehr an dich erinnern kann! Aber das Schlimmste ist, wenn dieser Mann plötzlich dein Chef ist und du merkst, dass dein Herz bei jeder Begegnung, bei jedem Lächeln und jedem Augenzwinkern von ihm Luftsprünge macht!
Band 3 der Bestseller-Reihe von April Dawson

"Locker-leicht und mit viel Charme: Eine Autorin, die man sich merken sollte!" Kleeblatts Bücherblog

Meine Meinung
Ein lukrativer Auftrag führt Sarah in die IT-Abteilung des Coleman-Untenehmens.
Somit steht sie Jahre später dem Mann gegenüber, der ihr einst das Herz gebrochen hat – Sean.
Noch schlimmer ist, dass er sich nicht einmal an sie erinnern kann …
Vehement versucht Sarah seinen erneuten Flirtversuchen zu widerstehen – erfolglos.
Als Sean ganz neue Seiten an sich offenbart, droht sie ihr Herz erneut an ihn zu verlieren.
Fragt sich nur, ob Sean nach der gescheiterten Beziehung zu Emma, bereit ist erneut zu vertrauen ...

Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ ist Teil drei der Boss-Reihe von April Dawson.
Nach der Dreiecksgeschichte steht nun Sean Coleman im Mittelpunkt.

Auch das dritte Buch ist wieder mit einem tollen Cover gesegnet!
Farbenprächtig und eine interessante Gestaltung stechen dem Leser dabei ins Augen.
Der Klappentext hat erneut mein Interesse geweckt in die Welt der Coleman-Brüder einzutauchen.

Der Schreibstil ist gewohnt locker und flüssig
und lässt die Seiten beim Lesen nur so dahin fliegen.
Dabei taucht man in die Perspektiven von Sean und Sarah ein.
Ich mag diesen Wechsel sehr gerne.
Man erhält hier einen tollen Einblick in die Gefühle und Gedanken beider Protagonisten.

Nachdem Emma und Liam ihr Glück gefunden haben,
ist Sean zwar ein wenig enttäuscht.
Doch seine lockeren Affären lassen lenken ihn gekonnt ab.
Band drei der Reihe nimmt die Story des zurückgewiesenen Junggesellen auf.

Sean ist ein Lebemann
- jede Menge williger Frauen und heiße One-Night-Stands sind ihm am liebsten.
Doch mit Sarah trifft er erneut auf seine Vergangenheit.
Auch wenn er sich selbst, gar nicht mehr daran erinnern kann.
Mit billigen Anmachsprüchen und kleinen Neckereien
versucht er Sarah zu verführen …
und beißt dabei witziger Weise auf Granit.
Zwischen Sean und Sarah entflammt ein kleines Spiel
aus Begierde, Versuchung, Widerstehen und Verlangen.
Nur wer hartnäckig bleibt, kann gewinnen …
Sarah und Sean verbindet eine gemeinsame Nacht,
die Sarah noch heute belastet.
Sie ist eine toughe Protagonistin
und seit Jahren rettungslos in Sean verliebt.
Ich mochte ihre Art sehr gerne
und mit ihrer Technik versierten Art,
stellt sie selbst Männer in den Schatten.

Sean und Sarah -
erneut vom Schicksal zusammengeführt.
Auf charmante Art und Weise
lässt die Autorin den verwöhnten Playboy
für sein Glück kämpfen
und sich seinen Ängsten stellen,
die plötzlich immer realer zu werden scheint.
Seans und Sarahs Geschichte ist witzig und schön.
Ein wenig zu schnell ist mir der Lebemann handzahm geworden
und der Konflikt ist mir auch zu schnell aus der Welt geschafft.
Trotzdem - ein toller und unterhaltsamer dritter Teil!
Witzig und schwungvoll.
4 von 5 Sterne

Freitag, 16. Februar 2018

Rezension - Zwischen uns die Sehnsucht - Tijan


Autor: Tijan
Seiten: 400
Preis: 9,99€
Verlag:
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Im ersten Jahr auf dem College will Summer erreichen, wovon sie schon lange träumt: mit ihrem Stiefbruder Kevin zusammen zu sein. Aber ständig funkt ihr Caden Banks dazwischen. Dieser arrogante Verbindungstyp beschimpft sie als leichte Beute und will ihr weismachen, dass ihre Gefühle an Kevin verschwendet sind. Was bildet sich dieser tätowierte Arsch ein?! Doch je öfter sie mit Caden aneinandergerät, desto mehr genießt sie den Schlagabtausch – und fragt sich, ob es überhaupt noch Kevin ist, den sie wirklich will …

Zwischen uns die Sehnsucht zählt zu meinen Lieblingsromanen von Tijan: Ein Held zum Verlieben und eine Heldin, die man sich als beste Freundin wünscht.”
Katy Evans, New York Times-Bestsellerautorin
Summer und Caden sind einfach fantastisch.”
Romantic Times Book Reviews

Meine Meinung
Der Beginn des Colleges ist für Summer zugleich der Beginn eines neuen Lebensabschnitts.
Diesen möchte sie gemeinsam mit ihrem Stiefbruder Kevin verbringen.
Doch der ist ein wahrer Frauenheld und hat keinen Blick für Summer über.
Dafür scheint das Schicksal ihr immer wieder Caden vor die Nase zu setzen.
Arrogant und überheblich weckt er so gar keine Gefühle in ihr.
Zumindest dachte Summer das.
Denn Caden entpuppt sich als wahrer Retter und Freund für Summer, der mit ihrem Herzen ganz verrückte Sachen anstellt …

Zwischen uns die Sehnsucht“ erzählt die Liebesgeschichte von Summer und Caden.
Es stammt aus der Feder von Tijan, die mir bis dato völlig unbekannt war.
Das Buch weckte meine Aufmerksamkeit mit einem sehr interessanten Klappentext.
Das Cover ist nichts aussagen, lässt jedoch auf einen New Adult hinweisen.

Im Mittelpunkt der Handlung stehen Summer und Caden,
ebenso wie ihre jeweiligen Familiengeschichten.
Erzählt wird die Story hauptsächlich aus der Sicht von Summer,
erst zum Ende hin gibt es einige wenige Kapitel aus Cadens Perspektive.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht.

Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ganz gut.
Gleich zu Beginn, stolpert man mit Summer in eine
unangenehme und spannende Situation.
Dabei lernt man zugleich Summers naive, eigensinnige
und recht schräge Art kennen.
Obwohl sie als schüchtern dargestellt wird,
ist Summer nicht auf den Mund gefallen
und lässt eins um andere Mal mit schrägen Sprüchen
sowohl ihren Gegenüber als auch mich verwirrt zurück.
Obwohl Summer, lieb und völlig verknallt ist,
wurde ich mit ihr bis zum Schluss nicht warm.

Mit dem ersten Auftreten von Caden
umfing die Story eine geheimnisvolle Aura.
Es entbrennt ein witziger Schlagabtausch sowie kleine Neckereien zwischen ihnen.
Und obwohl Summer ja eigentlich für ihren Stiefbruder schwärmt,
verliert sie nach und nach ihr Herz an den geheimnisvollen „Bad Boy“,
der sich immer wieder als ihr Retter und sogar als Freund erweist.

Obwohl ich mir, vom Klappentext her, sehr viel von der Story versprach,
konnte mich diese auch mit zunehmender Seitenzahl,
nicht in ihren Bann ziehen.
Keiner der Protagonisten konnte meine Aufmerksamkeit fesseln.
Summer ist mir zu naiv und lernt überhaupt nicht dazu.
Caden ist der mysteriöse Typ, der auch mein Interesse weckte,
letztendlich aber auch blass blieb.

Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin
hier unbedingt viel Drama und Spannung erzwingen wollte.
Es gab auch gute Ansätze,
jedoch verspielte sie ihr Potenzial und
verlor sich oftmals viel zu sehr in den Geschichten der Nebenprotagonisten.

Ich bin leider enttäuscht.
Es war eine kurzweilige Geschichte
mit viel Drama und einer interessanten Grundidee,
die nur leider nicht glücklich umgesetzt wurde.

3 von 5 Sterne
Ich danke dem Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars im Zuge der Leserunde auf Lovelybooks!

Mittwoch, 14. Februar 2018

Rezension - Blondine mit Hund sucht Brillenträger mit Herz - Nicole Obermeier

Autor: Nicole Obermeier
Seiten: 420
Preis: 3,99€
Verlag: Forever by Ullstein
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Zwischen Tüll und Tränen wartet die große Liebe
Sophie ist in einer festen Beziehung. Zwar mit ihrer Mischlingshündin Cleo, aber nach ihrem Exfreund hat sie auch gar kein Bedürfnis nach einem neuen Mann in ihrem Leben. Das sieht ihre beste Freundin Nadine allerdings ganz anders. Und als Nadine Sophie zu ihrer Trauzeugin macht, wünscht sie sich obendrein noch, dass Sophie mit einem tollen Date zur Hochzeit kommt. Es kann ja schließlich nicht so schwer sein, in sieben Monaten einen präsentablen Vertreter des männlichen Geschlechts aufzutreiben, der keine Hundehaarallergie hat. Also stürzt Sophie sich neben den Hochzeitsvorbereitungen ins Getümmel aus Speeddating, Online-Kontaktanzeigen und Barhopping. Nur um zu merken, dass der Zufall manchmal am besten verkuppeln kann…

Meine Meinung
Um seinen Prinzen zu finden, muss man viele Frösche küssen.
Das muss auch Sophie feststellen, als sie von ihrer Freundin Nadine auf die Suche nach ihrer großen Liebe geschickt wird.
Denn nun ist es offiziell, Nadine wird heiraten und Sophie ist die Trauzeugin.
Dass Nadine sie nun auch noch an den einstigen Pakt aus ihrer Kindheit erinnert, stellt Sophie vor ganz ungeahnte Herausforderungen.
Nadines Hochzeit ist nämlich an die Bedingung geknüpft, dass Sophie ebenfalls mit einem Partner anwesend ist.
Jemanden finden, der nicht nur sie, sondern auch ihre Hundedame liebt, kann doch gar nicht so schwer sein … oder?

Blondine mit Hund sucht Brillenträger mit Herz“ ist ein humorvoller und liebenswürdiger Roman aus der Feder von Nicole Obermeier.

Das Cover ist ein wunderschöner und farbenprächtiger Hingucker,
der mich sofort ansprach.
Der Klappentext weckte mein Neugierde und versprach eine charmante Story.
Im Mittelpunkt dieser steht Dackelbesitzerin Sophie, in deren Sichtweise man eintaucht.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht
und nimmt den Leser mit auf eine humorvolle und hinreißende Reise.

Eine Geschichte fürs Herz mit einer Herausforderung des ganz alltäglichen Lebens.
Zwischen Dating-App, Verkupplungsversuchen und Speed-Dating soll
Sophie ihren Mann fürs Herz finden.
Klingt doch gar nicht so schwer,
nimmt Sophie jedoch mit in eine aufregende, aufwühlende
und teils auch enttäuschende Zeit.
Denn viele Frösche / Männer muss Sophie küssen,
um ihren wahren Mr. Right zu finden.

Sophie ist eine motivierte Übersetzerin,
die von der Männerwelt enttäuscht ist
und ihre Zeit liebend gerne mit ihrer Dackeldame verbringt.
Zweimal die Woche schiebt sie mit ihren zwei besten Freundinnen
einen Mädelsabend ein, der mit viel Alkohol und Tratsch gesegnet ist.
Und nun auch noch der Dating-Marathon ...
Sophie schlängelt sich von einer Verabredung,
die allesamt einen Fehltritt gleichkommen, in die Nächste.
Für Freunde tut sie schließlich alles.
Auf witzige Art lernt man dabei Jungspunde,
überhebliche Machos
und vielleicht auch die große Liebe kennen.

Immer an ihrer Seite ihre zwei besten Freundinnen,
die sowohl gut Tipps geben, als auch noch zusätzlich
für Stress sorgen.

Eine unterhaltsame Geschichte,
die mir nicht nur einmal das Lächeln ins Gesicht zauberte
und das Herz erwärmte.
Humorvoll, aufwühlend und erheiternd -
wie ein gemeinsamer Cocktailabend mit Freunden …
Und am Ende wartet die große Überraschung,
die nur ein ganz klein wenig, meiner Meinung nach,
zu lange auf sich warten ließ.

Ein lustiger und unterhaltsamer Roman.
Fürs Herz und zum Lachen.
Frauen- und Hundepower bis zur großen Liebe. 💕

4 von 5 Sterne
Ich danke dem Verlag Forever by Ullstein für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Montag, 12. Februar 2018

Rezension - Touch me Deeply - Louisa Beele

Autor: Louisa Beele
Reihe / Band: Kill me softly #2
Seiten: 372
Preis: 3,49€
Erscheinungsjahr: 2018

Klappentext
Sarah
Mein Mann ist tot, auf grausame Weise umgebracht, als er einen Verbrecherring zerschlagen wollte. Noch immer habe ich mich nicht von diesem Verlust erholt. Wie soll ich jemals wieder ins Leben zurückfinden?
Drei Jahre hat er mich glauben lassen, ich hätte alles verloren, was mir jemals wichtig war. Jetzt steht er plötzlich vor mir, doch er ist ein anderer Mensch, trägt sogar einen neuen Namen.

Alex
Zu ihrem Schutz bin ich aus ihrem Leben verschwunden, indem ich meinen Tod vortäuschte. Obwohl sie alles für mich war, musste ich sie aufgeben.
Doch nun schwebt sie in Lebensgefahr und ich bin zur Rückkehr gezwungen – denn sie wollen mich!
Mir ist klar, dass ich nicht bleiben kann, dass sie nicht mehr mir gehört. Aber bevor ich gehe, werde ich jeden, der meiner Frau zu nahe kommt, ins Jenseits befördern.

Die spannende Fortsetzung von Kill me softly.

Meine Meinung
Auch Jahre nachdem ihr Mann Alex ermordet wurde, findet Sarah keine Ruhe
und kämpft sich durchs Leben.
Doch dann erreichen sie geheimnisvolle Briefe,
dubiose Typen suchen sie auf und stellen Fragen über ihren verstorbenen Mann.
Als auch noch Auftragsmörder Drake erneut in ihr Leben tritt,
verhärtet sich der Verdacht, Alex könne noch am Leben sein.
Mit seinem vorgetäuschten Tod wollte er seine Frau beschützen.
Drei Jahre voller Geheimnisse und Lügen stehen zwischen ihnen, als die erneute Gefahr sie einander wieder näher bringt ...

Touch me Deeply“ ist die Fortsetzung zu „Kill me softly“, eines meiner absoluten Lieblingsbücher 2017!
Erneut entführt Louisa Beele in eine düstere und geheimnisvolle Umgebung.

Das Cover ist fantastisch.
Etwas kühl und geheimnisvoll – und so perfekt!
Der Klappentext weckt ein erneutes Mal mein Interesse
und verspricht eine aufregende und spannende Story!

Louisa Beele begeistert mit einem flüssigen und lockeren Schreibstil,
der den Roman zum Leben erweckt.
Neben Sarahs und Alex Geschichte,
setzt die Autorin auch die Lovestory von Drake und Liv (Kill me softly) fort.
So schlüpft man hier auch in die Sichtweisen eben dieser Protagonisten.
Absolut fantastisch!

Ich mochte Sarahs verletzte Art, ebenso wie ihre
kämpferische und hoffnungsvolle Ader.
Einerseits lieb und nett,
kann sie auch kämpfen wie eine Löwin.

Alex ist blind vor Wut und dem Wunsch,
Rache zu nehmen.
Einerseits noch immer der Polizist, der für Gerechtigkeit kämpft,
andererseits gezeichnet von den Ereignissen.

Sarahs und Alex Geschichte beginnt noch vor „Kill me softly“
und dehnt sich über mehrere Jahre aus.
Zugleich baut sich so auch die Spannung auf.
Von ruhig und emotional
bis über spannend, mitreißend
und absolut einnehmend.

Ich bin begeistert vom Umfang und
den super durchdachten und gekoppelten Handlungssträngen.
Ich war gefesselt,
habe mit Sarah und Alex gebangt, gehofft und gelitten.
Eine tolle Story,
die ich einfach nicht aus der Hand legen konnte!
Eine großartige Fortsetzung
für prickelnde und aufregende Lesestunden.

5 von 5 Sterne
Ich danke Louisa Beele für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!